Ich werde Ihre neue Vikarin!

Mein Name ist Nicola Madeleine Aller und ich bin ab 01.09.2019 Vikarin in der Friedenskirche in Bayreuth. Ich bin 1993 im Westerwald geboren und ebendort aufgewachsen. Nach dem Studium der Theologie in Bonn, Leipzig und Neuendettelsau habe ich die letzten zwei Jahre als wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Universität München gearbeitet und über die Entwicklung von Evangelischen Ehe-, Familien- und Lebensberatungsstellen geforscht. Ich bin mit Konrad Aller verheiratet, der seit 2018 Vikar in der Lutherkirchengemeinde hier in Bayreuth ist.

Warum will ich Pfarrerin werden?

Durch das Engagement als Teilnehmerin und später Leiterin in Kinder- und Jugendgruppen konnte ich schon früh Erfahrungen mit Kirche und Gemeinde sammeln. Nach dem Abitur habe ich mich dann für das Studium der Theologie entschieden. Mich faszinieren das Nachdenken und der Austausch über unsere Existenz, über das Leben und über Gott. Menschen auf ihrem Weg durchs Leben und auf ihrem Glaubensweg zu begleiten, ihnen Zuwendung zu schenken, ihre Zuversicht (wieder)aufbauen zu helfen und ihr Zutrauen in Gottes Verheißungen zu stärken, sind für mich Herzensanliegen.

Was ist mir wichtig im Glauben?

Der Apostel Paulus war ein wacher Zeitgenosse, der sich am politischen und gesellschaftlichen Leben beteiligte und ein Gespür dafür hatte, welche Themen auf der Tagesordnung standen.

Er war im Hauptberuf Zeltmacher – stand also mit beiden Beinen auf dem Boden und hatte ein offenes Ohr für die Sorgen und Nöte der Menschen. Er wusste auch, dass Menschsein heißt, Fehler zu machen, immer wieder umkehren zu müssen und auf Vergebung zu hoffen.

Und nicht zuletzt war er Zeuge von der frohen Botschaft Jesu Christi. Er hat viel über Theologie und Glauben nachgedacht, den Menschen mutig von Gott und vom Evangelium erzählt - auch wenn das nicht immer einfach und bequem war.

In meinem Glaubensleben ist diese Dreifachexistenz des Paulus ein wichtiges Vorbild. Zeitgenossin, Zeltmacherin und Zeugin möchte ich im Glauben und im Leben sein, immer neu werden, und, wo ich kann, dadurch etwas aus diesen drei Existenzen an andere weitergeben.   

Worauf freue ich mich in der Friedenskirchengemeinde?

Ich bin neugierig und voller Vorfreude, Ihnen allen zu begegnen. Ich freue mich sehr auf das Gespräch und die Arbeit mit Ihnen – sei es zwischen Tür und Angel oder ganz ausgiebig bei persönlichen Treffen, sei es zu ganz Alltäglichem oder zu einfach ‚Himmlischem‘. Ich möchte für Sie da sein und Ihnen viel Zeit schenken. Allen Generationen Aufmerksamkeit zu widmen, ist mir ein Anliegen. Ich bin offen für das, was der Weg des Glaubens an Gott in Jesus Christus für uns bereithält.

Denn ich weiß wohl, was ich für Gedanken über euch habe, spricht der HERR: Gedanken des Friedens und nicht des Leides, dass ich euch gebe Zukunft und Hoffnung. (Jer 29,11)

Mit dieser Verheißung will sich Gott mit uns aufmachen. Wie schön, dass ich die nächsten Jahre des Weges mit Ihnen als Gemeinde gemeinsam gehen kann!

 

Friedenskirche-Bayreuth

Friedenstr. 1

95447 Bayreuth

 

Pfarramt

Montag -Freitag

9.00-12.00 Uhr

0921-65229

Seelsorgetelefon:

0921-512922

0176/82635601

Instagram: friedenskirche_bayreuth

Facebook: Friedenskirche Bayreuth

 

Spendenkonto:

IBAN: DE71 7735 0110 0009 0191 18
Sparkasse Bayreuth    
BIC: BYLADEM1SBT

 

Direktspende für die Flüchtlingsarbeit:

https://www.kd-onlinespende.de/projekt/taufkurs-fuer-iranische-fluechtlinge/display/link.html

 

Pfarrerin Andrea Nehring